Bandscheibenvorfall? Das Scholz Naturheilzentrum in Hamburg bietet Hilfe

Rückenschmerzen auf natürlichem Wege bekämpfen – in der führenden Hamburger Naturheilpraxis

Der Heilpraktiker, Osteopath und Chiropraktiker Frank Scholz ist seit dem Jahr 1997 mit seiner Naturheilpraxis in Hamburg präsent. In unmittelbarer Nähe zum Wandsbeker Quarree kombiniert er die Ideen und Ansätze verschiedener medizinischer Richtungen zu einem einzigartigen integrierten Konzept. Anders als in manchen anderen Naturheilpraxen stehen dabei die Erkenntnisse und Methoden der Schulmedizin gleichberechtigt neben denen der Naturheilkunde.

Mit dieser Verbindung von naturheilkundlichen und schulmedizinischen Verfahren erzielt Frank Scholz seit Beginn seiner heilpraktischen Tätigkeit herausragende Erfolge. Das Motto seiner Praxis lautet entsprechend "Moderne Medizin geht weiter". Ein wichtiger Schwerpunkt ist dabei die Behandlung von Problemen des Bewegungsapparats. Insbesondere bei der Therapie von Bandscheibenvorfällen hat der Osteopath Scholz über lange Jahre hinweg herausragende Behandlungserfolge erzielt.

Wie wird ein Bandscheiben-Vorfall behandelt?

Für jeden Patienten beginnt die Behandlung mit einem ausführlichen Anamnese-Gespräch, in dem die Beschwerden mithilfe eines detaillierten Fragebogens ergründet werden. Danach werden diese Beschwerden gründlich diagnostiziert, sei es über manuelle Untersuchungen oder verschiedene bildgebende Verfahren. Auf dieser Grundlage wird dann für jeden Patienten eine individuelle, maßgeschneiderte Therapie zusammengestellt.

Als eine der größten Naturheil-Praxen in Hamburg kann das Scholz Naturheilzentrum seinen Rückenpatienten ein außerordentlich breit gefächertes Therapieangebot gewährleisten. Trigger-Stoßwellentherapie, Neuraltherapie, Orthokin-Therapie, Massagen, Akupunktur und podo-orthesiologische Einlagen sind nur einige Beispiele für das breite Spektrum an schmerztherapeutischen Behandlungen. Im Falle einer Bandscheibenproblematik wird aber in der Regel eine osteopathische Behandlung das Mittel der Wahl sein.

Osteopathie – was ist das?

Osteopathie bedeutet wörtlich übersetzt "Knochenleiden". Dies ist aber irreführend, denn die osteopathische Behandlung bindet alle Arten von Gelenken, Muskeln, Bändern, Gefäßsystemen, Nerven und Organen ein. Der Osteopath verfolgt mit seiner Behandlung das Ziel, die Selbstregulierungskräfte des Körpers zu reaktivieren und Funktionsstörungen des Organismus zu beseitigen.

Die Osteopathie ist eine manuelle Therapie, das heißt, der Osteopath behandelt den Patienten ausschließlich mit den Händen. Bewegungseinschränkungen, Funktionsstörungen und Spannungen werden durch Ertasten aufgespürt und therapiert. Dabei verwendet der Osteopath speziell für die Osteopathie entwickelte und bewährte Techniken. So bewirkt er nicht nur eine Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Organismus, sondern auch strukturelle Veränderungen: Die Organe werden wieder besser mit Blut versorgt, Schlacken und Gifte werden über das Lymphsystem schneller abtransportiert, der Stoffwechsel wird entlastet, und die Bewegungsfunktionen werden verbessert.

Im Falle einer Bandscheiben-Problematik werden so die akuten Rückenbeschwerden schnell gelindert, und die Funktionsfähigkeit der Bandscheiben und der gesamten Wirbelsäule wird nachhaltig wiederhergestellt.

Umfassende Informationen über das gesamte Therapie-Angebot finden Patienten mit einem Bandscheibenvorfall und anderen Rückenbeschwerden auf der Website des Scholz Naturheilzentrums:

Frank Scholz – Ihr Bandscheiben-Spezialist in Hamburg Wandsbek